Glossar

Betriebssystem-Virtualisierung

Bei einer Virtualisierung des Betriebssystems können lediglich viele virtuelle Instanzen eines Betriebssystems erzeugt werden. Es ist hingegen nicht möglich, unterschiedliche Gast-OS (Guest Operation Systems) einzusetzen. Die Betriebssystem-Virtualisierung, auch als OS-Level oder Shared-OS-Virtualisierung bezeichnet, virtualisiert Server auf der Betriebssystem-Kernel-Ebene. Durch diese Virtualisierungsart werden isolierte Partitionen oder Virtual Environments (VE) auf einer physikalischen Server- und Betriebssysteminstanz gebildet. Sowohl Hard- als auch Software sowie die Rechenzentrums- und Verwaltungsressourcen können so mit maximaler Effizienz verwendet werden.