Glossar

Brandmeldeanlage (BMA)

Eine Brandmeldeanlage (BMA) nimmt eine zentrale Stellung im anlagentechnischen Brandschutz ein. Konkret handelt es sich um eine elektronische Anlage, die Daten von unterschiedlichen Brandmeldedetektoren empfängt, auswertet und anschließend weitergibt. Ist ein Brand entstanden, löst die BMA Löschanlagen aus und alarmiert die Feuerwehr. Besonders gefährdete Gebäude (Krankenhäuser, Fabrikhallen oder Rechenzentren) werden mit einer Brandmeldeanlage ausgestattet. Der Vorteil des Systems liegt darin, dass eine BMA auch dann fehlerfrei funktioniert, wenn keine Personen vorort sind. Durch die direkte Alarmierung der Feuerwehr lässt sich der Brand noch in der Frühphase bekämpfen.