Glossar

Disaster-Recovery as-a-Service

Disaster-Recovery-as-a-Service (DRaaS) bedeutet Notfallwiederherstellung oder auch Katastrophenwiederherstellung als Service. Es schützt Unternehmen vor Datenverlust und Nichtverfügbarkeit bei einem Ausfall oder im Katastrophenfall. Zusätzlich bietet es den Nutzern Absicherung. Viele Business-Prozesse und Geschäftsmodelle sind IT-basiert. Eine Störung der Infrastruktur oder ein zeitweiser Ausfall führt dazu, dass Produktionsprozesse von Unternehmen stillgelegt werden. Disaster Recovery kann dies verhindern. Mit dem Service profitieren Unternehmen von Kosteneinsparungen und Effizienzsteigerungen. Die Basis von Disaster-Recovery-as-a-Service besteht aus regelmäßigen Backups und bietet eine Plattform für virtuelle Server. Bei der Beurteilung einer DRaaS-Lösung wird vor allem die Frage gestellt, wie lange etwas ausfallen darf und wie viel Datenverlust in Kauf genommen werden kann.