Glossar

Private Cloud

Über die „Private Cloud“ erhalten Nutzer Zugang zu den IT-Infrastrukturen der eigenen Organisation. Dazu werden Technologien und Arbeitsweisen der Public Cloud auf das unternehmenseigene Serversystem übertragen, ihre Abrechnung erfolgt zumeist per pay per use. Die „Private Cloud“ wird häufig dann eingesetzt, wenn entweder Sicherheitsbedenken vorliegen oder strenge Vorgaben bezüglich Datenschutz zu beachten sind. Zwei Modelle von Clouddiensten können in einer privaten Cloud zur Verfügung gestellt werden. Das erste Modell ist Infrastructure-as-a-Service (IaaS); dieses erlaubt es einem Unternehmen, Infrastrukturressourcen wie Compute, Netzwerk und Speicher als Dienst zu verwenden. Das zweite Modell ist Platform-as-a-Service (PaaS); dieses ermöglicht es einem Unternehmen, alle Anwendungsarten bereitzustellen – von einfachen cloudbasierten Anwendungen bis hin zu ausgeklügelten Unternehmensanwendungen.