Disaster Recovery von DARZ

  • Vorteile auf einen Blick:
  • Klar definierter Leistungsumfang mit festen Preisen; der Hauptanteil der Kosten fällt nur im Disaster-Fall an
  • Höchste Verfügbarkeit und kurze Replikationsintervalle
  • Linear skalierbar, um sich jedem Bedarf anzupassen
  • Einfaches und zuverlässiges Wiederanlaufen der Systeme
  • Optionale Wiederherstellung der Server in der Public Cloud, um Bereitstellungskosten zu sparen

Geschäftsmodelle und Business-Prozesse sind heute im zunehmenden Maße IT-basiert. Unternehmen profitieren in diesem Kontext von Effizienzsteigerungen, Kosteneinsparungen und der Möglichkeit, datenbasierte Innovationen zu generieren. Die Kehrseite der Medaille ist jedoch, dass der zeitweise Ausfall bzw. auch die Zerstörung der IT-Infrastruktur unmittelbar zum Ende des Produktions- und Vertriebsprozesses von Produkten und Services führt. Ihr Geschäft ist schnell am Ende, wenn Sie nicht gegensteuern können. DARZ bietet Ihnen mit Disaster- Recovery-as-a-Service einen modularen Servicebaustein, der Ihnen Schutz vor den Auswirkungen des kurz-, mittel- und langfristigen Ausfalls Ihrer Primär-IT gewährt. Dieses Konzept lässt sich mühelos mit anderen Data Centric Services von DARZ kombinieren und passt sich problemlos an Ihr Business Continuity Management an.

Disaster Recovery – ein integriertes Konzept

Disaster-Recovery-as-a-Service (DRaaS) bietet die Absicherung IT-basierter Geschäftsprozesse auf Basis eines regelmäßigen Backups in Kombination mit der Bereitstellung einer Plattform für virtuelle Server (Infrastructure-as-a-Service). Disaster Recovery von DARZ gestaltet in diesem Kontext die Absicherung der IT-basierten Geschäftsvorgänge gegen Datenverlust und Nichtverfügbarkeit im Katastrophenfall. Zahlreiche unterschiedliche Gefahren bedrohen die IT eines Unternehmens.

Mögliche Disaster-Recovery-Szenarien

  • Systemausfälle durch Naturkatastrophen
  • Ausfälle einzelner Systeme durch technische Mängel oder Stromausfall
  • Schäden durch Brand oder Wassereinbruch
  • Störungen verursacht durch das Fehlverhalten von Benutzern oder Sabotage
  • Cyber-Kriminalität wie Denial-of-Service-Attacken oder Datenverschlüsselung durch Trojaner

Disaster-Recovery-as-a-Service bietet die kostengünstige Alternative zur vollständigen Duplizierung der gesamten IT-Landschaft in einem Rechenzentrum, welche oftmals zu teuer und kompliziert ist. Die DARZ Disaster-Recovery-Lösung ist aufgrund ihrer hohen Flexibilität, Skalierbarkeit und des Einsatzes des Hybrid-Modells speziell auf die Erfordernisse des Mittelstandes und von Enterprises zugeschnitten. Sie ist kosteneffizient und sicher.

Schnelle und zuverlässige Wiederherstellung

Wir unterhalten Partnerschaften mit den führenden Rechenzentrumsanbietern in Frankfurt und sind so in der Lage, Ihre Daten global zu verteilen und verarbeiten zu lassen. Dabei haben Sie mit uns einen zentralen Vertrags- und Ansprechpartner. Gleichzeitig ist die Distanz von 30 km zwischen Darmstadt, unserem Standort, und Frankfurt ein unschätzbarer Vorteil für Ihr Business. Auf diese Weise sind Sie nämlich in der Lage, den strengen Auflagen von BaFIN, Basel III und der Luxemburger Verordnung nachzukommen, indem Sie Ihre IT synchron oder asynchron an zwei unterschiedlichen Rechenzentrumsstandorten betreiben oder Backup-Szenarien aufsetzen. Hinzu kommt noch, dass Darmstadt und Frankfurt in zwei unterschiedlichen Gefährdungszonen liegen (Erdbeben) und Sie damit einen zusätzlichen Schutz genießen. Unser eigener Dark-Fiber-Glasfaserring garantiert mit einer Roundtrip-Zeit von gerade einmal 0,4 ms einen reibungslosen Datenaustausch, genau wie es die Data Center in Frankfurt erreichen.

Hauptbestandteile von Disaster-Recovery-as-a-Service

Disaster-Recovery-as-a-Service wird aus den folgenden Hauptkomponenten zusammengesetzt: Zur Nutzung der Leistung wird Storage-as-a-Service oder Backup-as-a-Service von DARZ als Grundlage benötigt. Liegen die Daten auf dem von DARZ bereitgestellten Storagesystem, kann DARZ folgende Disaster-Recovery-as-a-Service-Varianten anbieten:

  • 1. Private DediziertDARZ hostet eine dedizierte VMware- oder Hyper-V-Infrastruktur inklusive SLA. Im Disaster-Fall kann der Kunde selbstständig oder gemeinsam mit DARZ die entsprechenden Ressourcen nutzen, um die Infrastruktur mit den vorhandenen Daten schnellstmöglich wiederherzustellen. Der Kunde kann vollen Zugriff auf seine private, dedizierte Umgebung erhalten (Management/ Administrativ)
  • 2. Private Shared DARZ hostet eine shared VMware-Infrastruktur mit ausreichend Ressourcen für den Kunden im Disaster-Fall. Es wird eine VM- und Storage-Ressourcenmenge definiert und für den Kunden reserviert inklusive SLA. Der Kunde erhält Zugang zu verschiedenen Management-Oberflächen, die mit eingeschränkten Rechten versehen sind.

  • 3. HyperscalerDer Kunde nutzt nach Belieben die Kapazität des/der Hyperscaler. Die Hyperscaler-Connectivity muss vorher dauerhaft realisiert und eingerichtet sein. Es ist keine SLA-Vereinbarung seitens der Hyperscaler möglich. Die anfallenden Kosten für die Compute-Ressourcen fallen nur bei Nutzung des Hyperscalers im Rahmen von Tests oder Disaster-Situationen an.

Die drei Hauptbestandteile von Disaster-Recovery-as-a-Service können problemlos miteinander kombiniert werden. So ist es beispielsweise möglich, mit eigener IT-Infrastruktur in der Colocation zu operieren und diese in das Konzept zu integrieren. Zudem stehen bei DARZ auch Notfallarbeitsplätze zur Verfügung, sodass Sie ein vollumfängliches Business Continuity Management etablieren können.

DARZ Qualitätsprofil
Deutscher Rechenzentrumspreis 2015
Best in Cloud 2015
DARZ TÜV Rheinland
Ökostrom Entega
Initiative Mittelstand 2015
NetApp Backup aaS
NetApp Cloud Service Provider
vmware IaaS powered
TÜV Süd PCI DSS