Banken und Versicherungen werden digital – mit DARZ

Banken und Versicherungen haben bis dato vor allem die Digitalisierung des Vertriebs vorangetrieben. Online-Vermittler, Direktbanken oder Vergleichsportale haben den konventionellen Außendienst sukzessive überflüssig gemacht. Das belegt unter anderem die stetig fallende Zahl der Bankfilialen. Der digitale Wandel hat das Grundkonzept der Banken und Versicherungen bisher nicht erschüttert. Denn die Digitalisierung hat lediglich den Vertrieb von Services digitalisiert, aber grundsätzlich nicht verändert. Das wird sich mit dem Aufkommen der Fintechs jedoch ändern.

Fintechs auf dem Sprung

In allen Bereichen des Bankgeschäfts attackieren Fintechs vor allem die margenstarken Geschäfte der Institute. Die Strategie des Abwartens und der Findung ─ und damit des bloßen Verteidigens des Kerngeschäfts ─ ist bis heute gut gegangen. Doch die Gewinnspannen im Bankgeschäft sind viel zu hoch, um auf Dauer Bestand zu haben. Banken und Versicherungen sollten sich lieber selbst kannibalisieren als früher oder später gegen ein Fintech-Unternehmen zu verlieren.

Digitale Transformation in vollem Gange

Laut Branchenkompass Banken 2016 von Sopra Steria erhöhen der anhaltende Regulierungsdruck, niedrige Zinsen und die Digitalisierung den Kostendruck der Banken zusätzlich. Für die Banken und Versicherungen bedeutet das, sich organisations-, produkt- und prozessseitig schlank aufzustellen, um Mittel für den Transformationsprozess freizuschaufeln. Dies führt zu einer zunehmenden Industrialisierung und einem Outsourcing all dessen, was nicht zur Kernkompetenz gehört. Unter dem Strich bleibt die Bedeutung der Standardisierung und Automatisierung in der Bankenbranche hoch.

Digitalisierung hat Priorität

Es ist einleuchtend, dass vor diesem Hintergrund 84 Prozent der befragten Entscheider die Digitalisierung im eigenen Haus für besonders dringlich halten. Fast alle Befragten glauben, dass der Regulierungsdruck die Prozess- und IT-Standardisierung weiter vorantreiben wird. Auch das Tempo der Industrialisierung dürfte in den kommenden zwei Jahren deutlich zulegen: 87 Prozent der befragten Entscheider planen bis 2019 entsprechende Investitionen im Bereich Gesamtbanksteuerung sowie 73 Prozent im Management der Vertriebskanäle. Durchschnittlich 20 Prozent der Investitionsetats fließen in die Erneuerung der IT-Anwendungslandschaft.

Prozessoptimierung ist nur der Anfang

Auf lange Sicht gesehen wird jedoch die reine Optimierung von Prozessen mithilfe von digitalen Technologien nicht ausreichen, um dem Veränderungsdruck standzuhalten. Banken und Versicherungen benötigen echte Innovationen, um ihr ganzes Geschäftsmodell fundamental erneuern zu können. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, benötigen sie IT-Partner, die den Markt kennen und sich auf digitale Evolution spezialisiert haben.

DARZ: der IT-Partner für Banken und Versicherungen

Dieser Partner ist DARZ, denn das Unternehmen bietet seinen Kunden neben Infrastruktur und Technologie genau das Know-how und den Zugang zu Netzwerken und Kooperationen, um sich selbst neu und zukunftsfähig aufzustellen. Nicht ohne Grund ist unser Motto: „Daten sind wertvoller als Geld.“ In diesem Kontext ist es mit DARZ auch problemlos möglich, Dual-Datacenter-Szenarien zu realisieren. Unser Hochsicherheitsrechenzentrum befindet sich außerhalb eines Umkreises von 30 km von Frankfurt und erfüllt damit die gesetzlichen Vorgaben nach BaFin, Basel III und der Luxemburger Verordnung.

DARZ Qualitätsprofil
Deutscher Rechenzentrumspreis 2015
Best in Cloud 2015
DARZ TÜV Rheinland
Ökostrom Entega
Initiative Mittelstand 2015
NetApp Backup aaS
NetApp Cloud Service Provider
vmware IaaS powered
TÜV Süd PCI DSS