Digitalisierung im Energiesektor mit DARZ

Die Digitalisierung verändert auch die Energiewirtschaft auf extreme Weise. Durch den Markteintritt digitaler Unternehmen in diese Branche sehen sich viele Energieversorgungsunternehmen bedroht. Somit ist die Digitalisierung neben der Energiewende Hauptherausforderung der Energiewirtschaft. Es zeichnet sich ab, dass die Energieversorger das Thema klar erkannt haben, es aber noch viele Unsicherheiten gibt.

Energieversorger: Digitalisierung gestalten, nicht überleben

Laut einer aktuellen Studie von PwC spüren bereits 64 Prozent der befragten Energieversorger veränderte Kundenanforderungen wie digitale Kontaktkanäle, höhere Serviceerwartungen und gesteigerte Preissensibilität. Zahlreiche Start-ups und ehemals branchenfremde Großunternehmen aus der Digitalbranche drängen in den Energiemarkt. Die deutsche Energiewirtschaft muss sich deshalb auf einen immer härteren Wettbewerb einstellen. Nicht alle heute im deutschen Markt vertretenen Energieversorger werden die Digitalisierung für sich nutzen können: Mehr als die Hälfte der Befragten geht davon aus, dass die Anzahl der Energieversorger in Deutschland sinken wird. Jeder Dritte glaubt zudem, dass jeder vierte Energieversorger vom Markt verschwinden wird.

DARZ als leistungsfähiger, zertifizierter IT-Partner für Energieversorger

Für fast alle Energieversorger spielt Digitalisierung aktuell eine bedeutende Rolle. Jedoch unterscheidet sich der Umsetzungsstand deutlich. Nur rund die Hälfte der Energieversorger betrachtet die Digitalisierung als umfassendes Thema für das gesamte Unternehmen. Alle anderen starten derzeit mit punktuellen Initiativen. Dies ändert sich allerdings langsam: Die meisten Energieversorger planen für die nächsten Jahre ein verstärktes Engagement im Bereich der Digitalisierung. Dies ist jedoch nur mit Partnern sinnvoll, die sowohl über Technologie und Know-how als auch – im Hinblick auf Themen wie KRITIS – über entsprechende Zertifizierungen verfügen. Bei DARZ ist das gesamte Serviceportfolio nach ISO 27001 zertifiziert.

Energieversorger brauchen strategische Unterstützung

Der Mehrheit der Entscheider in Energieversorgungsunternehmen fehlt eine konkrete Strategie, um die Chancen der Digitalisierung zu nutzen: Nur jeder sechste von PwC befragte Energieversorger hat bereits eine Digitalisierungsstrategie erarbeitet. 76 Prozent sehen die Digitalisierung als Hebel, um ihre Prozesseffizienz zu verbessern. Dies betrifft alle Bereiche, vor allem aber den Netzbereich. Hierzu gehören verbesserte Abrechnungsprozesse, ein effizienteres Forderungsmanagement, die Digitalisierung der Netzsteuerung sowie virtuelle Kraftwerke.

Data Centric Services für Energieversorger

Wenn es jedoch darum geht, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen, dann braucht es mehr als Prozessoptimierung. Bei DARZ erbringen wir Data Centric Services. Das bedeutet, dass wir für uns und vor allem für zahlreiche Branchen und Märkte erkannt haben, dass alle kommenden relevanten Innovationen daten- und plattformbasiert sein werden. Die digitale Transformation erfasst nahezu alle Arbeitsbereiche. Das muss niemanden ängstigen, sofern man sich den Herausforderungen stellt und nicht nur defensiv denkt. Innovationen resultieren aus Kooperationen und Partnerschaften mit Zugriff auf Plattformen, die Technologie, Infrastruktur, Know-how und interdisziplinäre Netzwerke verbinden.
DARZ bietet Unternehmen aus dem Energiesektor genau die modularen Services, um ihr Geschäftsmodell erfolgreich zu überarbeiten und gestärkt aus dem aktuellen Wandel hervorzugehen.

DARZ Qualitätsprofil
Deutscher Rechenzentrumspreis 2015
Best in Cloud 2015
DARZ TÜV Rheinland
Ökostrom Entega
Initiative Mittelstand 2015
NetApp Backup aaS
NetApp Cloud Service Provider
vmware IaaS powered
TÜV Süd PCI DSS